Rechtsinformationen

Hier informieren wir Sie in unregelmäßigen Abständen über Rechtsfragen.

Keine Haftung eines Fertighausunternehmens für die Dach– und Niederschlagsentwässerung des Grundstücks.

Eine Firma, die Fertighäuser erstellt, plant und errichtet, haftet nicht für die von einem Dritten geplante und ausgeführte Dachentwässerung.

Auch die Kenntnis des Fertigbauunternehmers von bindigen Bodenschichten, die die Gefahr der Bildung von Schichtenwasser begründen, und die Kenntnis der Tatsache, dass das auf das Grundstück treffende Niederschlagswasser auf diesem zu verrieseln ist, stellt keinen Sachmangel des Gewerkes dar. (LG Potsdam 12 O 608/02 vom 24.07.2006)